Grunewald

Von seiner Gründung an galt der Bezirk Grunewald als Wohngegend für Angehörige der europäischen Elite: Aristokraten, Industrielle, Bankiers, Künstler, Schriftsteller und Maler. Zur Zeit des Reichskanzlers Otto von Bismarck erbaut liegt der Bezirk im Herzen des größten Waldgebiets Berlins – Grunewald. Dabei handelt es sich aber nicht um einen Wald, wie man ihn sich vorstellt. Akkurat ausgedünnt, sauber und gepflegt erinnert er eher an einen Park, der hervorragend für Spaziergänge und Fahrradausflüge geeignet ist. Die vielfältige Landschaft und seine Größe mit über 36 Hektar garantieren, dass Sie seiner nicht überdrüssig werden und auch nach Jahren noch Ecken entdecken, die Sie zuvor nie gesehen haben.

Die ehemalige Grand Prix-Strecke der Formel 1 – AVUS ­– teilt den Bezirk in zwei Teile und dient nunmehr als Chaussee. Die Straße verläuft entlang dem malerischen Wannsee, der zu einer Kette von Gletscherseen gehört, die untereinander durch natürliche Zuflüsse und künstlich angelegte Kanäle verbunden sind und sich bis nach Potsdam hinaus erstrecken. Internationale Segel- und Ruderwettbewerbe werden hier ausgetragen. Im westlichen Teil des Waldes befinden sich Tennisplätze, Pferdeställe und Reitplätze. Das Steffi-Graf-Stadion am Hundekehlsee dient als Austragungsort für die German Open Tennis-Turniere.

Die einzigartige Lage bietet Ihnen ein Leben im Grünen bei gleichzeitiger Nähe zu Berlins modernem Stadtzentrum was Ihnen die Möglichkeit bietet, sich gleichzeitig das Leben auf der Natur zu geniesen und die Möglichkeiten der angesagtesten Europagroßstadt zu nutzen.